Film

Der Mensch meines Lebens bin ich (AT)

1975 erschien „Häutungen“, eines der radikalsten Bücher des Feminismus. Seine Autorin Verena Stefan war eine 28-jährige, in West-Berlin lebende Schweizerin. Verena Stefan wurde mit ihrem Buch bekannt, das sich mehr als 300.000 Mal verkaufte und in mehrere Sprachen übersetzt wurde. Sie schrieb weiter, hauptsächlich über sich und ihre Familie, lebte später in Bayern und dann in Montréal, Kanada, wo sie 2017 starb. Dies ist die Geschichte, wie sie nach und nach zum Mensch ihres Lebens wurde, erzählt von ihr selbst und von Menschen, die ihr nahe standen.

Peter K. – Alleine gegen den Staat

 Ein Kinospielfilm von Laurent Wyss

Peter_Schreibtisch1_Wide

Die Feinde von Peter K. haben viele Gesichter und alle wollen nur das Eine: seinen Untergang. Aus dem eigenen Haus vertrieben und gejagt von bewaffneten uniformierten Männern, muss er sich einem furchterregenden und unberechenbaren Gegner stellen: sich selbst.

Matera – Von der Schande Italiens zur Kulturhauptstadt

Ein Dokumentarfilm von Christian Walther

Ein Film über aussergewöhnliche Menschen in einer aussergewöhnlichen Stadt.

 

 

News

OB SPIELFILM, DOK, VIDEOPORTRÄT, WERBESPOT ODER AUFTRAGSARBEITEN: INSERTFILM GLAUBT AN DIE KRAFT DER BILDER UND DIE WIRKUNG GUTER GESCHICHTEN. DESHALB VERSUCHEN WIR MIT JEDER NEUEN PRODUKTION EIN EIGENSTÄNDIGES, KÜNSTLERISCHES WERK ZU SCHAFFEN, DAS ÜBER DEN TAG HINAUSWIRKT.