Welcome to Iceland

Ein Roadmovie zu Fuss von Felix Tissi

Im einsamen isländischen Hochland hat ein Selbstmörder den Finger am Abzug. Die Spritztour eines Grossstadt-Liebespärchen endet abrupt. Eine geländetaugliche Familie will das Glück erwandern. Da stören all die Anderen, und eine skurrile Tragödie nimmt ihren Lauf. Klar, dass dabei einiges in Brüche geht.

Welcome to Iceland gewinnt Berner Filmpreis 2016

  Berner Zeitung

  Der Bund

Pressezitate

«Mit Dominique Jann als Selbstmörder und Marcus Signer als neurotischer Familienvater ist die lakonisch erzählte Tragikomödie prominent besetzt und wartet trotz provokativer Langsamkeit mit einem Feuerwerk an absurder Situationskomik und präzisem Dialogwitz auf.»
Geri Krebs, NZZ

„Ionescu on the Lava-Rocks. Das ist ziemlich lustig und ein schönes bisschen kauzig.“ (….) „stellt einen künstlerischen Eigensinn unter Beweis, der sich wohltuend abhebt von der oft bejammerten Mutlosigkeit des Schweizer Films.“
Regula Fuchs, Der Bund

Welcome to Iceland, Swiss humour on the Icelandic plains
Audiences at Solothurn responded enthusiastically to the film, a comedy that meets a certain need for “levity” and escape, topped off with a (healthy) dose of irony and humour in Swiss form. So yes, even the Swiss like to laugh, and loudly at that.
Cinéuropa, by Muriel Del Don

———————————————————————–

Weltpremière an den Solothurner Filmtagen 2016
Nominiert für den Prix de Public 2016
Freitag, 22. 1. 2016, Reithalle, 20:45 Uhr
Dienstag, 26.1.2016, Konzertsaal, 11:30 Uhr

5. – 16.10.2016 Festival Nouveau Cinéma de Montréal
22.-30.10 2016 Int. Filmfestival Molodist, Kiew

Spielfilm, CinemaScope, 96 Min, Release 2016 Buch und Regie: Felix Tissi Cast: Marcus Signer, Dominique JannMaryam ZareeJulia BrendlerNicola Mastroberadino, Anton Zacher, Luise Zacher, Joost Siedhoff, Jochen RegelienLiliane Naef Kamera: Birgit Gudjonsdottir Ton: Balthasar Jucker Schnitt: Thomas Bachmann, Felix Tissi Grading: Peter Guyer Mischung: Peter von Siebenthal Verleih: Aardvark Filmemporium Mark Pasquesi