Viva la muerte

Ein Film von Felix Tissi

Mein Arzt meinte, er könne jetzt auch nichts mehr für mich tun, und in wunderbarer Übereinstimmung war mein Arbeitgeber mit Doktor Chromsky einer Meinung. Schliesslich bot man mir in einem dieser Reisebüros Hilfe an.

Fernseh-Essay, DV/DigiBeta, 53min, 2000 Buch, Regie, Kamera, Schnitt: Felix Tissi Sprecher: Gian-Fadri Töndury Ton: Susanna Kumschick Online-Schnitt: Stefan Kälin Ton-Gestaltung: Florian Eidenbenz Musik: Robert Wyatt, Manà, Treme Brass Band Auszeichnungen: Filmpreis des Kantons Bern, Filmmusikpreis des Kantons Bern